Heilige Geometrie

Datum & Zeit
Teil 1: Die Platonischen Körper
  • Do, 12.09.2019 09:00-17:00
Teil 2: Die Göttliche Proportion
  • Do, 17.10.2019 09:00-17:00
Teil 3: Energie-Objekte herstellen
  • Do, 21.11.2019 09:00-17:00
Kosten
  • CHF 240.- pro Kurstag
  • CHF 630.- alle 3 Tage der Trilogie (statt 720.-)
Kursleitung

Dominik F. Rollé

Kursort

Die Faszination der Schöpfungs-Matrix

Finde die Form, die dich vervollständigt

Die Heilige Geometrie erzeugt ein Ordnungsprinzip, das dich an die eigene innere Harmonie erinnert. Wenn du dich mit ihr beschäftigst, verändert sie dich: Du wirst gewissermassen wie ein Musikinstrument in deiner Tonart gestimmt und dadurch an deine innere Kraft angeschlossen.

Dieser Kurszyklus verbindet Kopf, Herz und Hand: du erforschst die Zusammenhänge von Form, Ordnung und Proportion, lässt dich in stillen Meditationen auf die Kraft der Platonischen Körper ein und experimentierst mit Objekten, die du im 3. Teil selbst nachbaust.

Entdecke die Geheimnisse, die hinter der gesamten Schöpfung liegen. Wenn du die Heilige Geometrie in dein Leben und deine Wohnung integrierst, wird sie auch für dich zur heilenden Schwingung.

 

Trilogie: effizientes Lernen in 3 Teilen

Die Platonischen Körper

Diese 5 Körper haben ein übergeordnetes Bewusstsein, das unser Fühlen, Denken und Handeln prägt. Jeder spürt das Feld ihrer subtilen und ordnenden Energie – erstaunlich!

Die Göttliche Proportion

Im Goldenen Schnitt steckt das wohl genialste Schöpfungsprinzip des Planeten: Es verbindet Mikro- mit Makrokosmos, generiert Energie und ist der Schlüssel für Weltfrieden!

Energie-Objekte herstellen

Die Beschäftigung mit Heiliger Geometrie schafft das Bedürfnis zu eigenem Experimentieren. Hier stellst du verschiedene Körper und Formen in 2D oder 3D selbst her.

Was dich in dieser Trilogie erwartet

Die Wirkung geometrischer Formen kannst du mit dem Kopf nur zu einem kleinen Teil erfassen. Viel besser geht es, wenn du dich den verschiedenen Körpern meditativ näherst.

Dazu wirst du in einige sogar hinein stehen oder sitzen. Was dann geschieht, ist für jeden berührend und Bewusstsein erweiternd!

Die Platonischen Körper

Trilogie: Heilige Geometrie

In der Heiligen Geometrie liegt ein Ordnungsprinzip, das dich an die eigene innere Harmonie erinnert. Wenn du dich mit ihr beschäftigst, verändert sie dich – du wirst gewissermassen wie ein Musikinstrument in deiner Tonart gestimmt und dadurch an deine Kraft angeschlossen.

Download

Ich hätte nie gedacht das die Geometrie der Schlüssel für alles ist. Du hast mit deinem Seminar für mich eine Tür geöffnet, welche ich nicht mehr zu machen werde – Danke!

Andrea P., Künstlerin

Diese Geometrien haben ein enormes Potenzial! Ich spüre, wieviel Möglichkeiten in diesen Formen stecken und wie wir diese zum Segen für das Kollektiv und jeden Einzelnen nutzen können. Ein berührendes Erlebnis für alle Sinne!

Ralf H., Therapeut

Im Moment nähe ich am Würfel des Methadron. Du hast gesagt, er würde manifestieren helfen. Mir will es scheinen, als ob mir diese Figur hilft, mich selber zu ‚manifestieren‘, also hier zu inkarnieren, was immer wieder ein Thema für mich ist.

Anja S., Gestalterin

Lageplan

Kursort

LebensRaum / School of New Life
Seminar- & Therapiezentrum
Ebnetweg 1
CH-6045 Meggen

+41 41 377 02 16
mail@lebensraum-kurse.ch

Praxis und Ausbildungsort

LebensRaum / School of New Life
Seminar- & Therapiezentrum
Ebnetweg 1
CH-6045 Meggen

+41 41 377 02 16
mail@lebensraum-kurse.ch

Anfahrt & ÖV

Autos kann man auf den weissen Feldern entlang der Dreilindenstrasse abstellen. Bitte Parkordnung auf dem Lageplan unbedingt beachten:
Auf den Besucherparkplätzen rechts neben dem Haus darf nicht geparkt werden! Nur für Einzelsitzungen ist einer der 4 linken Plätze reserviert.

Mit dem öV ist das Zentrum einfach zu erreichen: von der Bushaltestelle ‚Balm‘ oder ‚Rosenhalde‘ geht man knapp 10′ durch ein Quartier mit schönen Einfamilienhäusern. Die kürzesten Fusswege sind auf dem Plan eingezeichnet.

33 - Der Rückzug

16. Dec. 2018

Unnötigen Konfrontationen zur rechten Zeit aus dem Weg zu gehen, ermöglicht die Regeneration der eigenen kreativen Kräfte.